Neurologische Krankheitsbilder

 

Gangunsicherheit

Unter einer Gangunsicherheit versteht man eine Bewegungsstörung, die das Gehen bzw. das Gangbild betrifft. Sie kann sich in unterschiedlicher Weise äußern wie Hinken, Nachziehen eines Beines, schlurfenden Gang, unsicheren Gang mit Fallneigung oder inkomplette Fußhebung mit Schleifen der Zehen auf dem Boden.

Die Untersuchung erfolgt durch Inspektion des Gangbildes und Testung der Kraft von einzelnen Muskeln. Diese werden dann durch spezielle Übungen gekräftigt und somit das Gangbild verbessert.

 

Polyneuropathie

Dies ist eine Schädigung von peripheren Nerven durch unterschiedliche Ursachen welche durch Sensibilitätsstörungen und oder Kraftminderung einzelner Muskeln auffällig wird.

Hier wird versucht die Leitfähigkeit durch spezifische Übungen und Reize der peripheren Nerven zu verbessern.

 

Terminvereinbarung

02732 85 300 40

Montag - Donnerstag 8:00 - 18:00 Uhr
Freitag 8:00 - 14:00 Uhr